gratis-besucherzaehler

Weihnachts-Turnier 2018 - TTV Springpfuhl e.V.

TV Springpfuhl e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Weihnachts-Turnier 2018


Weihnachtsschleifchen-Turnier am 09.12. 2018
20 mutige Sportfreunde des TTV-Springfuhl hatten sich für unser Spaßdoppel mit Kümmerling eingetragen. Noch im Dunkeln erfolgten ab 08:00 Uhr die
Vorbereitungs und Aufbauarbeiten durch den Vorstand. Nach und nach stießen immer mehr Sportfreunde dazu und halfen tatkräftig mit. Die Netzhöhen waren penibel genau kontrolliert, die Kaffeemaschine gezündet und ein  reichhaltiges Buffet mit allerlei feinen Sachen, vom Mettigel und warmen Wienern,
Schopska-Salat bis hin zum selbst gebackenen Kuchen, aufgebaut.
Pünktlich 10:00 Uhr erfolgte dann die offizielle Begrüßung durch unseren Vereins-Vorsitzenden, Sportfreund Klaus Steinke. Unter der  bewährten Turnierleitung von Jörg Penzhorn erfolgte nun die von allen mit Spannung erwartete Auslosung der ersten Runde. Freude und Aufregung aller Teilnehmer war wie immer groß. Bei einem Doppel-Turnier spielt ja bekanntermaßen das „Auslosungsglück" eine nicht unwesentliche Rolle. Es entscheidet nicht nur über Sieg oder Niederlage, sondern beeinflusst auch wesentlich das Endergebnis und die eigene Platzierung. Niemand sagt es, aber keiner will natürlich letzter werden und dann die „ungeliebte" Rote Laterne mit nach Hause nehmen. Unser Beitragsfreigestellter und ältester Sportfreund Dieter Krause hatte nicht vergessen sie mitzubringen.  Mit viel Spaß und Freude wurden die ersten fünf Runden ausgespielt. Gleichzeitig hinterließen erste Plünderungen schon deutliche Spuren am Buffet. Gegen 13:00 Uhr kam die von allen ersehnte Mittagspause in der viel gelacht aber auch ernste Gesichter festzustellen waren. So manchen hatte da schon das Los-Glück verlassen. Dennoch gingen alle frisch gestärkt und  beherzt in die End-Runde und damit um die Wurst, sprich Rote Laterne. Noch standen zwei Runden aus. Ich stellte mir die Frage, mit wem werde ich nun zusammen gelost und komme ich um die Rote Laterne drum rum? Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon 4 Doppel gewinnen können. Nach einem Blick in die Turnierliste lag für mich die Rote Laterne schon außer Reichweite. Andere Sportfreunde mussten noch bangen. Ich hatte weiterhin Glück und konnte mit einem meiner Partner noch das letzte Spiel gewinnen. Danke Micha!
Nun musste Jörg am Wettkampftisch fieberhaft alles auszählen bis endlich fest stand, welche 4 Sportfreunde in welcher Auslosung sich der Roten Laterne gefährlich annähern mussten. Ebenso, wer sich mit wem um Platz 1 und 2 auseinandersetzen musste. Obwohl als Weihnachtsspaß-Turnier mit
Kümmerlingpflichttrinken bei jedem gewonnenem Doppel angesetzt, will man doch eigentlich auch Spiele gewinnen.  
Kommen wir jetzt noch zu den Platzierungen:
Uta Freyer und Jörg Penzhorn kämpften im Finale um den ersten Platz. Nach einem gut gewonnenen ersten Satz, konnte Uta in den folgenden 3 Sätzen „leider" nicht an ihre Leistung anknüpfen. So setzte sich dann doch der Alt-Meister mit gekonntem Spiel durch.
Bei der Ausspielung der Endrunde um die Rote Laterne kam es zu einem kleinen Eklat. Von der Bank aus wurde in das Spiel hineingesabbelt. Das störte erheblich die Harmonie am Tisch. Von der Turnierführung wurde entschieden, dass Aus-spielen der Roten Laterne zu vertagen. Die betroffenen Sportfreunde sollten sich künftig um Harmonie und gegenseitige Rücksichtnahme bemühen. Zum Schluss erfolgte noch die Bekanntgabe der einzelnen Platzierungen,
die Übergabe des Wanderpokals an Jörg. Uta erhielt als Zweitplatzierte und Trostpflaster eine Flasche Sekt. Da hellte sich auch ihr Gesicht wieder auf.  
Des Weiteren gab es, durch Punktgleichheit, noch 5 Dritte Plätze. Darüber konnten sich dann die Sportfreunde:
Marcel Franke, Manfred Frohne, Peter Mittag, Michael Renner und auch ich mich freuen. Einfach auch mal Glück gehabt!

Sicherlich nicht nur mein persönliches Fazit:
Alles in allem ein gelungenes Weihnachts-Turnier! Auch vom Vorstand an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Sportfreunde, die sich aktiv an der
Vorbereitung und Durchführung unseres Turniers beteiligt haben.

Wir, der Vorstand, wünschen euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2019.

Ich freue mich jedenfalls schon auf`s nächste Jahr,

Euer Sportfreund Stefan Szkibik
 






Zurück zum Seiteninhalt